Bad-Umstyling mit Farrow & Ball

Posted on

Oookay. Also wenn du plötzlich findest, dass selbst deine Toilette aussieht wie ein Kunstobjekt – dann hast du dich definitiv für die perfekte Wandfarbe entschieden! Und damit herzlich Willkommen in meinem großen Badezimmer-Umstyling im Zuge der #FABHideaways-Aktion von Farrow & Ball. Ich habe im Zuge dieser Serie bereits die blaue Esszimmerwand von britta bloggt, das gemütlich-dunkle Schlafzimmer von Anastasia Benko und die dunkelgrüne Wand bei herzundblut bestaunt und nun darf ich euch eeeendlich zeigen, was sich bei mir getan hat! Denn auch bei mir wird es verdammt dunkel, meine Lieben! Auf dem facebook-Account von hello mrs eve habe ich euch ja bereits den Mund ordentlich wässrig gemacht mit der Ankündigung, dass ich mein bestes Interior Foto seit ich das Bloggen begonnen habe, geschossen habe.

Aber der Reihe nach: Starten wir doch einfach mal mit der Geschichte von Anfang an. Als mich die Mail von Farrow & Ball erreichte, ob ich Lust hätte, in unserer Wohnung mein eigenes FABhideaway-Areal zu schaffen, war ich Feuer und Flamme. Und habe laaange überlegt, ob unser Schlafzimmer oder das Bad einen neuen Anstrich bekommen sollte. Schließlich fiel meine Wahl auf unsere Nasszelle. Das war sogar für Farrow& Ball eine Premiere, Svenja sagte mir, dass bei all den tollen Blogger-Kooperationen noch nie ein Bad-Umstyling dabei war. Meine These ist ja, dass Badezimmer meistens klein sind und man einfach mehr von der schönen Farbe haben will ! Gut, dass es bei uns genau umgekehrt ist, unser Bad ist geräumiger als unser Mini-Schlafgemach. Meine Wahl für das neue Bad fiel auf den Farbton „Railings“, ein – hm, ich sage dazu, nachtschwarz, denn es ist ein bißchen blau, aber auf eine extrem schöne Art.

farrow & ball

farrow & ballDenn ein Bad in dunklen Tönen scheint mir für eine gemütliche Spa-Optik pünktlich zum nahenden Winter haargenau das Richtige zu sein! Außerdem war meine Hoffnung, dass die Farbe unsere schiefergrauen Bodenfließen und die helle Dusche wirklich zum Leuchten bringen würde – und genau das ist eingetreten. Oder was sagt ihr zu diesem Vorher-Nachher-Effekt?

Außerdem habe ich für euch mein kleines How-To für schnurgerade Farbkanten im Gepäck: Lasst um dunkle Farbflächen einen weißen Rahmen in Breite eures ausgewählten Klebebandes, in meinem Fall waren das drei Zentimeter, in großen Räumen dürfen es aber auch gerne 4-5 sein. Drückt den Rand des Bandes fest an die Wand, und streicht anschließend mit einem Pinsel weiße Farbe von der später zu streichenden Fläche Richtung Klebeband – so kriecht die Farbe in eventuelle Lufteinschlüsse und versiegelt die Kante. Jetzt kommt der schwierige Teil: Warten. Ich mache das Ganze gerne am Vorabend der Streichaktion, so ist sichergestellt, dass die weiße Farbe wirklich trocken ist und wir an den Rändern der Fläche keinen ungewollten Batiklook erzeugen 😉 Am nächsten Morgen wird dann mit einer  kleinen Rolle die dunkle Farbe aufgetragen – wenn ihr fertig seid mit Streichen, zieht ihr das Band ab – und habt wunderbar gerade Farbkanten!Abkleben saubere Farbkanten

Aber ihr seid ja immer noch gespannt auf mein „bestes Foto“, also weiter mit dem Thema Deko – denn auch die schönste Wand braucht ja ein paar nette Accessoires, um zu wirken. Zunächst ist die dunkle Farbe eine perfekte Bühne  für die neuen anthrazitfarbenen Handtücher , die ich euch ja diese Woche bereits vorgestellt habe. Die Ton in Ton-Optik macht das Gesamtergebnis sehr edel.

farrow&ball

farrow&ball4Damit all das dunkle Grau nicht zu düster wirkt, habe ich mit Messing-Kerzenhaltern und goldglänzenden Windlichtern funkelnde Highlights gesetzt, die den gewünschten Home-Spa-Effekt noch verstärken.farrow&ball20

Weil mir noch ein farblich passender Print fehlte und am Monatsende für die wunderschönen Naturgrafiken von Pernille Folcarelli gerade das Kleingeld knapp wurde, musste ich improvisieren. Also, Zack zack, auf den in Wald, schließlich hat Wiesbaden meiner großen Liebe Berlin gegenüber da einen echten Standortvorteil! Mein Plan war, Farnblätter in Farbe zu hüllen und damit zu drucken. Für diesen Zweck holte ich einige grüne Exemplare und zwei bereits am Strauch getrocknete Blätter mit nach Hause. Ich hatte allerdings die Rechnung ohne den Farn gemacht – so richtig hübsch wurde die schnell-schnell-Variante irgendwie nicht. Manchmal muss man brutal sein, also einfach den Farn lackiert und hinter Glas gepackt. Die getrockneten Stiele hatte ich eigentlich nur sicherheitshalber zum Printen mitgenommen, weil ich spekuliert hatte, dass sie sich eventuell etwas besser zum Drucken eignen. Nie und nimmer hatte ich an einen Kupfertupfer in meinem Bad gedacht, in meinem Kopf gab es nur Grau, Blauschwarz und Messing. Wie gut, dass nicht immer alles nach Plan läuft. Denn so hübsch die Kombination aus glänzenden Goldtönen und grau auch ist – so richtig in Ohnmacht vor Liebe fiel ich dann erst, als ich die rot leuchtenden Farnstengel prüfend gegen die schwarze Wand hielt – Ohhhhhhh jaaaa! DAS war ein Volltreffer.

Euch juckt es jetzt umstylings-technisch auch in den Fingern? Dann nichts wie husch, husch in den Lostopf! Ich darf unter meinen Lesern drei Rollen Farrow & Ball Tapete aus der neuen Kollektion verlosen: Hornbeam, Blostma oder Feather Gras: Welche darf’s denn für euch sein? Wer bis zum 28.11. um 23:59 hier kommentiert, ist dabei. Ein Kommentar zum dazugehörigen Post auf dem Facebook-Account von hello mrs eve sichert euch ein zweites Tapeten-Los.  Teilnahme für jeden ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland und gültiger E-Mail-Adresse. Der Gewinn wurde mir unentgeltlich von Farrow & Ball zur Verfügung gestellt und kann nicht bar ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

 Die glückliche Gewinnerin der Tapete ist Jenny von makeitboho!

34 Comments

  1. Lisa says:

    Oh man Kea..Ich LIEBE es. Ein so grandioser Vorher-Nachher-Effekt! Wirklich ein Traum-Bad, hast du dir da gepinselt 🙂 Liebe Grüße, Lisa

    1. kea kea says:

      Daaaanke meine Liebe! Ich bin auch jedes Mal aufs Neue so begeistert, wenn ich in den Raum komme. Ich freu mich schon beim Aufstehen aufs Duschen 😀 Vielleicht siehst du es irgendwann ja mal live :*

  2. Gio_rnalista says:

    Liebe Kea,

    wow, ich kenne wenige Menschen, die so ein tolles Bad ihr Eigen nennen dürfen (euer Bad ist echt größer als das Schlafzimmer? Das wirkt auf deinen Fotos immer so groß!)! Ich finde die Verwandlung mit der Farbe wirklich verblüffend und auch die restliche Deko ist sehr geschmackvoll ausgewählt. Jetzt juckt es mich natürlich in den Fingern, mir auch so einen wundertollen Farbtupfer in die (neue) Wohnung zu holen. Drück mir die Daumen, vielleicht fischst du mich ja aus dem Lostop?

    Liebe Grüße!

    1. kea kea says:

      Liebe Gio, wow, Danke dir! In den drei Jahren ist es wirklich immer schöner geworden, aber die Basis war auch wirklich gut, die unser Vermieter uns da geschaffen hatte. Ich hab auch schon ganz andere Bäder bewohnt *grins* Ja, tatsächlich ist das Schlafzimmer kleiner als das Bad. Es gäbe einen größeren Raum, den wir auch ein Jahr als Schlafzimmer genutzt haben. Aber der Ausblick in dem 9 qm Raum, in dem jetzt (nur) unser Bett Platz hat, hat einfach den viel viel viel schöneren Ausblick. Deshalb haben wir da jetzt unser Mini-Reich 🙂 Ich bin gespannt, wie eure neue Wohnung farblich gestaltet wird! Wer weiß, vielleicht mit Farrow & Ball-Tapeten? 🙂 Liebe Grüße!

  3. Eclectic Hamilton says:

    WOW! Absolut mondän! I love it!!!

    Greetings & love
    Ines

    1. kea kea says:

      Danke dir liebe Ines! Mondän ist auch so ein hübsches Wort, ich hab ja so ein Faible für Sprache 🙂 Liebe Grüße!

  4. Nadine – breukesselchen says:

    Oioioi! Wie cool sieht das denn aus? Ich liebe dein Favoritenbild und auch das Umstyling, liebe Kea! Da hast du uns nicht zuviel versprochen. 🙂 Ist es nicht faszinierend, wie ein paar Blätter aus der Natur einen Raum bzw. Ort verzaubern können? Diese Tage habe ich ganz viele abgesägte Sträucherstücke vom Straßenrand mitgenommen, um für die Vöglein im Garten mehr Platz zum Ausruhen zu geben, wenn der Rasen bzw. die Terrasse mit Schnee bedeckt sein wird. Es macht die Terrasse gleich lebendiger und ich grins mir einen Ast ab. 😀
    Mein Projekt: dunkle Wohnzimmerwand krippelt nun noch doller unter meinen Nägeln…ach, ich glaub, ich klebe heute einfach schon mal ab und krame die weiße Farbe für den Rand endlich raus. Die liegt noch im Keller, irgendwo! haha Das dunkle Petrol steht schon bereit und wartet geduldig. Danke für den Streichtipp für den perfekten Rand. Ich hoffe, es wird was diese Tage und schmeisse mich gleich in den Lostopf für die coolen Tapeten. Schneeweiße Grüße, Nadine 🙂

    1. kea kea says:

      Juhu, ich freu mich, dass es dir auch so gut gefällt, der Farn als Deko I-Tüpfelchen. Ich finde es sooo stimmungsvoll! Ach, wie lieb du bist, so an die Vöglein zu denken, sie werden es dir sicher danken 🙂 Mach mal Bilder dann, eure Wintergarten ist so schön! Ohhh, was höre ich da – Petrol? Go for it! Ich möchte Fotoooos sehen 🙂 Liebe Grüße!

  5. Jenny | make it boho says:

    Liebe Kea,
    wie schön dein Bad aussieht. Traumhaft schön! Ich liebe Gold- und Kupferakzente vor dunklen Wänden.
    Ich finde es außerdem super, dass du auch deinem Regal und der Garderobenleiste einen dunkle Anstrich verpasst hast. So poppt der Inhalt noch viel mehr!

    Du siehst also, ich bin schwer verliebt. Daumen hoch!
    Auch für das tolle Gewinnspiel für das ich bitte gleich mal mein Los in den Topf werfe.
    Ich stelle mir die Hornbeam in 5007 so gut in meinem Flur vor.

    Ganz liebe Grüße,
    Jenny
    http://www.makeitboho.de

    1. kea kea says:

      Hallo meine Liebe 🙂 Ja, das Ton in Ton-Regal macht echt was her. Erst hatte ich mit einem neuen Regal geliebäugelt, da mir diese verschnörkelte Form nicht mehr so zusagt. Aber mit der gleichen Farbe wie an der Wand, verschwindet es optisch sowieso und ist einfach eine prima Bühne für Deko. Ich träume ja schon von üppigen Fliederblüten im Sommer – das wird ein irrer Kontrast! Und ich musste beim Streichen ein paar mal an dein DIY-Toilettenpapierhalter aus Messing denken. Wir Banausen haben nämlich keinen – und dein schönes Exemplar würde doch wohl 1A passen! Liebe Grüße!

  6. Sara says:

    Was für eine Wirkung Farbe hat!!! Das Bad sieht super aus.
    Lieben Gruß
    Sara

    1. kea kea says:

      Vielen Dank liebe Sara! 🙂

  7. Eva says:

    Tolles Bad! An so eine Wandfarbe muss man sich erst Mal ran trauen…
    Die Tapete Feather Gras kann ich mir für meinen Flur gut vorstellen. 🙂
    Liebe Grüße,
    Eva

    1. kea kea says:

      Hallo Eva, ich hab auch wirklich Mut gebraucht beim ersten Mal Rolle eintauchen 😀 Feather Gras ist auch mein Favorit, sehr guter Geschmack 🙂

  8. Sarah says:

    Sieht klasse aus. Auf dem Vergleichsbild wirkt es allerdings Dunkelgrün.
    Was die Tapete angeht, würde ich mich für Blostma entscheiden.

    Liebe Grüße

    Sarah

    1. kea kea says:

      Danke Sarah 🙂 Ja, das kommt vom Licht, da wirkte es wirklich etwas grün. Tatsächlich wirkt die Farbe aber auch je nach Tageszeit anders, meistens aber doch bläulich. Liebe Grüße!

  9. Giverney says:

    Ich bin so neidisch! Zauberst du mir auch soetwas schönes ? 🙂

    1. kea kea says:

      Thihi, wenn du mir Fotos schickst, kann ich dich gerne beraten, was ich farblich verändern würde 🙂 LG!

  10. Julia (mammilade) says:

    Oh wow!
    Grandios, mondän und mehr als gelungen!
    Das Bad hat jetzt echten Character und eine luxuriöse Stimmung 🙂
    Ganz, ganz toll gemacht, liebe Kea!
    Bezüglich der Tapete würde ich mich eindeutig für Hornbeam entscheiden!
    Und sollte Farrow & Ball noch weiße Wände suchen: Ich biete meine an!!! ;)))

    Liebe Grüße
    Julia

    1. kea kea says:

      Merci liebe Julia 🙂 Ich drücke die Däumchen für die Tapete und vielleicht hört ja jemand von Farrow & Ball zu 🙂 Wäre gespannt, welche Farbe bei dir Einzug halten würde! Liebe Grüße!

  11. Svenja (Mahltiet) says:

    Liebe Kea,
    ich bin – wie du ja auch schon weißt – begeistert von deiner Badezimmer- Wohlfühloase. Wie gut, dass das Aufstehen morgens jetzt leichter fällt. Genieß das neue, schöne Raumgefühl!
    Viele liebe Grüße, Svenja

    1. kea kea says:

      Liebe Svenja, ich genieße es jeden Tag aufs Neue – das war wirklich eine Entscheidung, die sich gelohnt hat 🙂 Liebe Grüße!

  12. Stephie says:

    Großartig. Ich will auch so ein Bad ❤️❤️❤️ Nun ja, die Tapete hornbeam würde es auch fürs erste tun.

    1. kea kea says:

      Danke dir Stephie! Dann drücke ich mal die Daumen für hornbeam 🙂 LG!

  13. claudia says:

    Liebe Kea,
    ganz ganz großes Kino! Sensationell!!! Sehr besonders und auch ein bisschen luxuriös – ein Traum.
    Leider ist mein Bad mit unschönen Fliesen fast bis unter die Decke gefliest und übermalen darf ich sie nicht…. Feather gras gefällt mir am besten.
    Sonnige Grüße aus HH, Ahoi! claudia

    1. kea kea says:

      Liebe Claudia, vielen Dank! Schön, dass es dir auch so gut gefällt, ich finde auch, dass das Bad plötzlich etwas enorm luxuriöses hat. Sehr Schade, dass ihr eure Fliesen nicht übermalen dürft – hast du mal Fliesenaufkleber in Erwägung gezogen? Die hatte ich in meiner ersten eigenen Wohnung, ließen sich mit einem Filzrakel anbringen und auch rückstandslos wieder ablösen. Liebe grüße nach Hamburg! Kea

  14. Grit says:

    Super edel! Auch wenn ich mich nicht an so dunkle Farben herantraue ist das Bad wirklich super schön geworden.

    1. kea kea says:

      Hallo Grit, vielen lieben Dank! Ich habe auch lange abgewogen, aber dann gedacht: Zur Not kann man immer wieder drüber streichen 🙂 Und jetzt bin ich vom Drüberstreichen meilenweit entfernt 🙂

  15. Kira says:

    WOW wie toll! Wie recht du hast! Ich finde, das Bad wird viel zu viel unterbewertet! Gerade darin soll man sich doch wohlfühlen! Die meisten haben ein praktisches Bad (wir leider auch) in hellblauen oder weißen Tönen, aber ich finde stylische Bäder soooo toll! Da kommt man allerdings in Versuchung, jeden Tag baden zu gehen und die Stimmung zu genießen 😉 Wenn wir irgendwann mal Eigentum haben mache ich mir auch ein Traumbad!

    1. kea kea says:

      Liebe Kira, vielen Dank, schön, dass du auch so begeistert bist 🙂 Ohja, wenn wir eine Badewanne hätten, würde ich jetzt wohl meine Abende lesender Weise in selbiger verbringen 🙂 So muss ich mich mit dem morgendlichen Duschen „begnügen“. Liebe Grüße!

  16. Sonntag im Hotelbett: Wochenendklicks und ein Blick ins Universum | Helle Flecken says:

    […] mit Unterstützung der #FABHideaways Aktion ihre Zuhause verschönert haben unter anderem auch Kea, Britta, Anastasia und Jules – alle mindestens einen Blick […]

  17. Sanne says:

    Dies ist eine Umgestaltung die einmal wirklich gelungen ist, ein wunderschönes Bad…

    1. kea kea says:

      Hallo Sanne, vielen lieben Dank! Ich freu mich sehr, dass dir das Bad-Umstyling so gut gefällt 🙂 Liebe Grüße!

  18. Ich weiß, was du letzten NOVEMBER gebloggt hast – hello mrs eve – poetry & furniture says:

    […] Beitrag das Rennen gemacht, über dessen Ergebnis ich mich erst heute morgen wieder gefreut habe: Meine große Bad-Umstyling-Aktion mit Farrow & Ball – der legendäre Tag, an dem aus unserem jungfräulich weißen Bad eine echte femme fatale der […]

Leave a comment

Your email address will not be published.