Blog-Umzug: „hello mrs eve“ wird zu „Kea schreibt.“

Posted on
Kea schreibt

Ihr Lieben! Herzlich Willkommen auf meinem neuen Blog: Kea schreibt. Manche von euch haben es schon auf Instagram mitbekommen – ich habe mein online-Zuhause umbenannt. Eigentlich war das nur folgerichtig. Im Laufe des letzten Jahres ist mein nachhaltiger Interior Design Blog nach und nach zu einer Seite geworden, die sich hauptsächlich um Essays, Prosa und meine deutschsprachige Lyrik dreht. Da war der lifestylige Name „hello mrs eve“ irgendwie nicht mehr die passende Überschrift. Drei Jahre lang hat mich dieser Name durch die Blogosphäre begleitet und eigentlich hatte ich erwartet, dass mir der Abschied das Herz schwer werden lassen würde, aber siehe da – die Veränderung war so natürlich, Stück für Stück mit euch zusammen entstanden, dass es sich eher so anfühlte, als ob man unbequeme High Heels gegen ein Paar gemütliche Loafers austauschen darf. Soooo gut!
Kea schreibt.

Nachdem also klar war, dass „hello mrs eve“ bald der Vergangenheit angehören würde, musste natürlich ein neuer Name her:

Gar nicht so leicht! Womit kann ich mich identifizieren, was repräsentiert meine Texte und vor allem: womit fühle ich mich lange wohl? 

Dass mein eigener Vorname darin vorkommen sollte, war schnell klar. Schließlich sind meine Gedichte so ungefähr das Persönlichste, das ich mir vorstellen kann. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie nackt ich mir vorkam, als ich das erste Mal meine eigene Lyrik in den digitalen Äther hinausgeschickt habe. Zum Glück ist diese erste Scham der Freude über all eure wunderbaren Kommentare gewichen, die meine Zeilen seitdem begleiten. Kea… und weiter? Kea.de, diese Domaine war erstens schon von einer Technik-Firma besetzt und erinnerte mich außerdem zu sehr an das schwedische Möbelhaus. Und überhaupt – Kea was? Bügelt? Kocht? Sammelt Pilze?

Kea schreibt

Nein, da fehlte noch der entscheidende Zusatz. Ich saß gerade im Wartezimmer eines Hals-Nasen-Ohren-Arztes, zu dem ich meinen chronisch nasennebenhöhlenverschnupften Gatten begleitete, als mir der zündende Einfall kam: Kea schreibt.. Denn womit möchte ich in allererster Linie verknüpft werden, was ist das, woran sich die Menschen erinnern sollen, wenn sie meinen Namen hören? Was tut Kea in ihrem Leben am Allerliebsten und ist ihr Herzenstrost, Glücklichmacher und ihre natürlichste Form, sich auszudrücken? Eben. Das Schreiben.

Erst kam es mir etwas banal vor. Aber dann dachte ich – Eni backt, Emma denkt und Kea schreibt, das reiht sich doch allerbestens ein. Und warum wilde Wortexperimente machen, metaphorisch aufgeladene Sprachexperimente zusammenbasteln, wenn das Gute liegt so nah?

Kea schreibt

In diesem Sinne sage ich: Herzlich Willkommen auf meinem alten Blog im neuen Gewand. Ich hoffe, ihr fühlt euch hier genauso pudelwohl, wie in meinen alten vier Wänden und freue mich wie verrückt, wenn ihr mir in einem Kommi erzählt, was ihr vom Blog-Umzug haltet! 

Außerdem würdet ihr mir einen großen Gefallen damit tun, schließlich haben die Wachhunde von Herrn Zuckerberg meiner Umbenennung auf Facebook nicht zugestimmt – schockschwere Not! Ich würde damit meine Follower verwirren, heißt es. Nun möchte ich wirklich ungern meine fast 1500 Fans zurücklassen und von Neuem beginnen und werde daher diesen Post auch als eine Art „Beweismittel“ im Argumentations-Kampf gegen das zuckrige Imperium verwenden. Also kommentiert scharenweise, ihr stärkt mir damit unheimlich den Rücken! Ich danke euch und schicke frohe und schwungvolle, schreibende Grüße!

13 Comments

  1. Gudrun says:

    Liebe Kea,
    Entwicklung muss erlaubt sein.
    Herrn Zuckerbergs Argumentation finde ich nicht stimmig. Viel verwirrter sind Deine Fans und v.a. neue Leser, wenn Deine FB-Seite anders heißt als Deine Webseite. Da man Dir folgt, werden manche Fans vielleicht die Umbenennung (erstmal) gar nicht bemerken, sondern Deine Postings einfach weiterhin gerne lesen. Wer es bemerkt, denkt sich „Oho, da hat die Kea ihr Blog umbenannt. Welch gute Idee.“ oder auch schon etwas verwirrter „Welch komische Idee, wieso denn bloß? Das lese ich doch mal nach“.
    Wer dadurch erst darauf aufmerksam wird, dass Du gar kein Blog über interior design mehr schreibst und Deine neue Richtung dann nicht schätzt, folgt Dir eben nicht mehr.
    Also sorgt die Umbenennung meiner Meinung nach eher für zusätzliche Klarheit, da nochmal jeder auf die Veränderung aufmerksam gemacht wird.
    Viel Erfolg und liebe Grüße

    1. kea kea says:

      Liebe Gudrun, vielen Dank für deinen Kommentar und den Rückenwind – ich finde, das hast du perfekt erklärt! Kannst du das den Damen und Herren von Facebook auch so schön erläutern? 😉
      Ich denke auch, dass viele meiner Follower die inhaltlichen Veränderung schon lange mitbekommen haben, ich habe dazu ja auch extra Anfang des Jahres einen Blogartikel geschrieben und die Resonanz war so überwältigend positiv ♥
      Und die, die doch erst jetzt mitbekommen, dass es auf meinem Blog „nur“ noch Texte gibt und keine Interior Inspirationen, die dürfen dann neu entscheiden, ob sie dabei bleiben oder nicht.
      Eigentlich sollte doch so ein zukunftsorientiertes Unternehmen wie Facebook auch Verständnis haben – schließlich sind auch Follower mündige Wesen, die eben entfolgen, wenn sie merken, dass ihnen die Seite nicht mehr gefallen sollte.
      Liebe Grüße zu dir!
      Kea

  2. ina whatinaloves.com says:

    toller neuer name kea 😀
    ich freu mich auf neue inhalte von dir!

    1. kea kea says:

      Vielen Dank, liebe Ina, das freut mich sehr! 🙂

  3. Lisa | Its pretty nice says:

    Ich find es so schön, dass ich deinen Weg zu Kea schreibt miterleben durfte und es ist immer wieder inspirierend wie sich dein Blog und dein Schwerpunkt entwickelt haben. Der neue Name passt einfach perfekt und ich freue mich schon deine zukünftigen Ergüsse auf Kea schreibt zu lesen :-). Liebste Grüße, Lisa

    1. kea kea says:

      Liebe Lisa, vielen lieben Dank! Ich freu mich sehr, dass ihr als meine Leserinnen so flexibel und neugierig seid und mir während all dieser kleineren und größeren Umwege auf dem Weg zum Seelenglück die Treue haltet. Das ist etwas ganz Besonderes und macht mich wirklich richtig glücklich! ♥♥♥ Fühl dich lieb umarmt! Kea

  4. Lary says:

    Hach wie schön! ich freue mich sehr. das Design ist auch so wundervoll geworden. ♥

    Lary

    1. kea kea says:

      Vielen lieben Dank, Lary, das freut mich wirklich sehr, dass der neue Name und der neue Look bei dir so gut ankommen! Ich bin auch richtig zufrieden damit und glaube, so darf es eine lange Zeit lang bleiben 🙂 Ich drück dich!

  5. Isabelle von Frau Chefin says:

    Liebe Kea,

    dein Schritt ist mutig, aber für mich absolut nachvollziehbar! Es ist doch ganz verständlich, dass man im Laufe der Zeit sich und damit auch seinen Blog weiterentwickelt, sich neue Welten öffnen, in denen man sich zum aktuellen Zeitpunkt seines Lebens einfach wohler fühlt.
    Und auch wenn das Herr Zuckerberg gerade anders sieht: Du kommunizierst deinen Schritt hier mit einem Beitrag und auf deinen Social-Media-Kanälen, so dass es für alle deine Leser verständlich ist. Mal ganz davon abgesehen: Es gibt genug Beispiele großer Unternehmen, die irgendwann einen (gelungen) Namenswechsel (auch bei Facebook) vornehmen. Warum sollte das nicht auch bei dir so sein?
    Ich drücke dir die Daumen!

    Liebe Grüße
    Isabelle

    1. kea kea says:

      Hallo liebe Isabelle,

      vielen Dank für deine bestärkenden Worte – das gibt mir Rückenwind für den nächsten Versuch. Ich glaube auch, dass die aktuelle Situation mit zwei verschiedenen Namen wesentlich verwirrender ist, als alles andere. Tatsächlich ist der neue Name jetzt schon nach so kurzer Zeit für mich so „normal“ und Dank meines ungewöhnlichen Vornamens erkennen mich viele auch daran sicher wieder 🙂 Ich halte euch natürlich auf dem Laufenden und freu mich sehr über all eure gedrückten Daumen!

      Liebe Grüße!
      Kea

  6. Lea says:

    Liebe Kea,
    was für ein schönes Design, gefällt mir seeeeehr gut! 🙂 Ich finde es total spannend, sich immer wieder neu zu erfinden und empfinde das auch als natürlich. Freue mich schon auf deine nächsten Artikel. 🙂 Ich hatte mir vor paar Jahren etwa erlaubt, mein altes Logo gegen ein Neues einzutauschen, auch wenn es danach komplett anders aussieht. Es fühlte sich richtig erfrischend an.
    Liebste Grüße zu dir!
    Lea

  7. Susanne says:

    Hallo Kea,
    yeah! Ich finde deinen neuen, alten Blog richtig klasse! Mir gefällt das neue Outfit und ich finde KEA SCHREIBT perfekt. Ich finde deinen Schritt mutig und er inspiriert mich selber. 😉 Irgendwann ist es einfach an der Zeit, das Alte ziehen zu lassen, Neues zu wagen und zu schauen, was einen wirklich erfüllt und glücklich macht. Und Facebook? Ist doch egal. Ich komme eh immer direkt zu dir auf deinen Blog und ich denke, viele andere deiner Leser auch. Ich bin auf jeden Fall ein Riesenfan und werde es auch bleiben. Gerade lese ich übrigens „Schmetterlingswinter“ und fühle mich wie fünfzehn…
    Alles Liebe,
    Susanne

    1. kea kea says:

      Liebe Susanne,
      ich danke dir für deine lieben Worte! Wie schön, dass meine kleine Verwandlung dich inspirieren kann, das freut mich sehr!
      Ja, Recht hast du, was ist schon Facebook? Das Schöne an der Tatsache, dass ich mittlerweile nicht mehr im Lifestyle-Bereich blogge ist ja auch, dass Zahlen Schall und Rauch werden 🙂 Hier geht es jetzt einfach um die Freude, um den Austausch und die Lust am Schreiben <3
      Vielen Dank für das tolle Kompliment zu meinem Jugendroman, ich hoffe, du hast eine gute Zeit mit Mira in Berlin 🙂
      Liebste Grüße, Kea

Leave a comment

Your email address will not be published.