All Posts By: kea

Emetophobie

Emetophobie – die Angst vorm Erbrechen

Es gibt vermutlich niemanden, der die Toilettenschüssel gerne küsst. Der Körper fühlt sich elend, der Geschmack ist scheußlich, der Geruch ruft reflexhaft Ekel in uns hervor. Das Ganze dauert wenige Sekunden und meist stellt sich danach Erleichterung ein. So oder so ähnlich denken wohl viele Menschen über das Erbrechen. Eine sinnvolle Schutzreaktion des Körpers. Unangenehm, […]

Großstadtprosa

Die Mädchen in Mitte – Großstadtprosa

Es sind keine zwei Grad draußen, aber die Mädchen in Mitte tragen Sneakers. Zwischen ihren Skinny Jeans und den weißen Turnschuhen blitzen nackte Knöchel hervor. Ich weiß schon, warum ich diesen Stadtteil eher selten besuche – ich verlasse ihn meistens mit einem Gefühl der Unzulänglichkeit. Aber heute trägt mich der eisige Wind in einen dieser […]

#MeToo-Debatte

Die Folgen der #MeToo-Debatte – Anfang oder Ende sexueller Freiheit?

Gesellschaftliche Debatten sind ein elementarer Bestandteil unseres Zusammenlebens. Sie bringen uns voran, wenn auch manchmal nur einen Schritt vor und zwei wieder zurück. So auch in der Debatte um das Hashtag #MeToo, das in den sozialen Netzwerken in den vergangenen Monaten die Dimension von sexueller Belästigung und sexuellen Übergriffen so deutlich gemacht hat, dass sie […]

Stationäre Psychotherapie – wenn die Seele Hilfe braucht

Vergangenen Freitag wurde ich nach sechs Wochen aus der psychiatrischen und psychotherapeutischen Tagesklinik entlassen, in der ich wegen meiner Angst- und Panikstörung, meiner Depressionen und meiner psychosomatischen Symptome behandelt worden bin. Mich hat die Trennung von meinem Mann im letzten Jahr und der damit verbundene Umzug nach Berlin einfach komplett aus der Bahn geworfen. Aller […]

Die digitale Verstopfung

Kreativität in Gefahr: die digitale Verstopfung

Durch Zufall oder einen launigen Wink des Schicksals machte ich in letzter Zeit auffallend oft Bekanntschaft mit Zeitzeugen einer noch internetlosen Generation: filmisch, literarisch – und durch meine Mutter ;). Ein Buch über die künstlerische Keimzelle des Transzendentalismus im Amerika des 19. Jahrhunderts, ein Film über das Journalistenpaar John Reed und Louise Bryant (die Feministin […]

Juana Inés de la Cruz

Nichts Freieres gibt es auf Erden – Juana Inés de la Cruz

Seit ich auf meinem Blog die offizielle Kooperations-Rubrik gelöscht habe, sind Anfragen von Firmen und Verlagen selten geworden – was durchaus so gewünscht ist, schließlich will ich diesen virtuellen Raum als Ort künstlerischer Freiheit pflegen und nicht als digitale Konsumschleuder. Aber hin und wieder erreicht mich eine seltene Perle, so wie jüngst das Angebot, den […]