Browsing Category: Geist & Seele

Die Überästhetisierung der Blogosphäre

Langsam hat sie von uns Besitz ergriffen. Unseren Wohnzimmern, unseren Kleiderschränken, unserer Küche, unserer Freizeit – die Überästhetisierung. Was ich damit meine? Neulich bin ich durch Berlin Mitte spaziert und fragte mich, wo das Spontane, das Kreative und Zufällige geblieben ist. Alles erschien mir so geplant, so gewollt und durchdesignt, jedes Schaufenster, egal, ob dort nun […]

Geistesnahrung

Also ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich hoffe, ebenso gut wie mir! Denn bei mir findet gerade etwas Außergewöhnliches statt, etwas enorm Befruchtendes, etwas, auf das ich Jahre gewartet habe. Die Wiederbelebung meines Geistes. Klingt jetzt dramatisch. Ist es auch! Ich lese wieder. Und ich meine nicht „sexy Jeans für jede Figur“ oder „Lady Gaga […]

Kann denn Bloggen Kunst sein?

Eigentlich sollte ich meinen Abwasch erledigen, aber meine Gedanken laufen Sturm heute Morgen. Sie haben nämlich eine Menge Gedankenfutter bekommen in letzter Zeit und all die Puzzleteile setzen sich jetzt plötzlich zu einem Bild zusammen. Denn Hand aufs Herz: Warum bloggen wir? Weil wir der Welt etwas wichtiges zu sagen haben? Oder weil es das Belohnungszentrum […]

Ein Blog = Ein Thema?

Ich habe da so etwas beobachtet in der letzten Zeit. In meinem Kopf und erstaunlicher Weise, als hätten wirs abgesprochen, auch bei einigen meiner HAUPTSTADT-MÄDCHEN-Blogger-Kolleginnen: Der Sprung, seinen Blog thematisch weiter zu öffnen. So haben zum Beispiel die neuen Blogposts von Frisch Verliebt und Chevre Culinaire, zwei Blogs, die sich bisher dem Thema Food mit Hingabe […]

Wieviele Leser hat mein Blog?

Wir kennen sie alle, die Frage, wer da eigentlich liest, was wir liebevoll planen, schreiben, shooten und ins Netz stellen. Auch wenn ich grundsätzlich der Meinung bin, dass die Reichweite eines Blogs nicht immer mit seiner inhaltlichen Qualität gleichzusetzen ist, irgendwie interessiert es uns doch alle, wieviele Menschen wir mit unseren Beiträgen überhaupt erreichen. Spätestens, […]