Browsing Category: Prosa & Lyrik

Männer Kolumne

100 Seiten Männlichkeit

Er setzt sich im Frankfurter Bahnhof auf den letzten freien Platz neben mir. Pellt sich aus seinem Parka mit Fellbesatz, bedankt sich höflich, dass ich meine Tasche für ihn vom Sitz nehme und vertieft sich, als der Zug wieder anfährt, in die Lektüre eines Magazins für Männer. Ich habe diese Hefte schon oft am Kiosk […]

Leichtes Herz.

Vielleicht liegt es daran, dass morgen Valentinstag ist? Jedenfalls schaffen Berlin und ich es an diesem Samstag heraus aus unserer ersten, ernsthaften Krise. Die Spree ist blau vom Himmel, der sich selbstverliebt in ihrem Wasser spiegelt. Noch ist die Luft kalt, aber die Sonne hat das erste Mal seit langen Wochen wieder Kraft und ganz Berlin […]

Beziehungskrise

Eigentlich liebt mich Berlin, aber heute nicht, heute spuckt es mir ins Gesicht, mit seinen dreckigen Straßen, Urinpfützen in der U-Bahn-Station und viel zu vielen Menschen. Diese Stadt, die eigentlich jedes Mal mein Herz schneller und weiter schlagen lässt, sobald die S-Bahn den Hauptbahnhof verlassen hat und Richtung Mitte den Blick auf ihre pulsierende Hauptschlagader […]

Teilzeitherz

Es ist jedes Mal das Gleiche. Fahre ich von Wiesbaden nach Berlin, will ich nicht. Fahre ich einige Wochen später von Berlin zurück nach Wiesbaden, will ich auch nicht. Aber der Wind treibt mich fort, an diesem Novembertag, die Haare voran, der Rest von mir stolpert hinter her, Kea, Koffer, Rucksack. Ich bin nicht gut im Abschied […]

Rot

Das erste, was er von ihr sah, war ein störrisches Bündel Zweige. Eigentlich hatte er nur schnell Katzenfutter beim Discounter kaufen wollen, um die Wartezeit am Busbahnhof sinnvoll zu nutzen. Er betrat Läden dieser Art äußerst ungern. Zu viele Neonleuchtstoffröhren, zu viel Hektik und fremde Körperausdünstungen. Warum sich die fette Katze, der er nach Tante […]

Kann denn Bloggen Kunst sein?

Eigentlich sollte ich meinen Abwasch erledigen, aber meine Gedanken laufen Sturm heute Morgen. Sie haben nämlich eine Menge Gedankenfutter bekommen in letzter Zeit und all die Puzzleteile setzen sich jetzt plötzlich zu einem Bild zusammen. Denn Hand aufs Herz: Warum bloggen wir? Weil wir der Welt etwas wichtiges zu sagen haben? Oder weil es das Belohnungszentrum […]

Ein Blog = Ein Thema?

Ich habe da so etwas beobachtet in der letzten Zeit. In meinem Kopf und erstaunlicher Weise, als hätten wirs abgesprochen, auch bei einigen meiner HAUPTSTADT-MÄDCHEN-Blogger-Kolleginnen: Der Sprung, seinen Blog thematisch weiter zu öffnen. So haben zum Beispiel die neuen Blogposts von Frisch Verliebt und Chevre Culinaire, zwei Blogs, die sich bisher dem Thema Food mit Hingabe […]

Die Liebe meines Lesens.

Es ist ein wenig paradox: Für meine Hommage an die Liebe zur Literatur habe ich ein Buch geschlachtet. Ich habe es erst gelesen und dann sorgsam zerteilt, filetiert, in seine Einzelseiten zerstückelt. Nicht, weil es so schlecht war, ganz im Gegenteil! Weil es viel zu schade war, um geschlossen im Regal zu stehen. Die Rede […]